Dubai Cup

17. CABERO Dubai-Cup 2023

DEUTSCHLANDS GRÖSSTES HALLENFUSSBALLTURNIER

 

 

sponsored by

 


 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

 

Termin und Teams

AltersklasseTurnierDatumZeitraum ca.
Herren
Endrunde07.01.2316:00 - 22:00
A-Jun. U19
Endrunde07.01.2309:00 - 14:30
B-Jun. U17
Endrunde08.01.2309:00 - 16:00
C-Jun. U15
Endrunde29.01.2309:00 - 17:00
D-Jun. U13
Endrunde 114.01.2309:00 - 16:00
D-Jun. U13
Endrunde 222.01.2309:00 - 16:00
E-Jun. U11
Endrunde 115.01.2309:00 - 16:00
E-Jun. U11
Endrunde 221.01.2309:00 - 16:00
F-Jun. U9
Endrunde 128.01.2309:00 - 16:00
F-Jun. U9
Endrunde 204.02.2309:00 - 16:00
G-Jun. U7
Endrunde05.02.2309:00 - 14:00

Anmeldung


    Verpflegung:

    x Nudeln m. Tomatensoße u. Käse a 3,90€

    Ich bin einverstanden mit der Übertragung meiner Daten und habe die Datenschutzerklärung gelesen, verstanden und akzeptiere diese!

    Ich bin kein Roboter!
    Löse folgende Aufgabe:

    News zum Cup

    (07.02.22) Das letzte Wochenende des 16. CABERO Dubai-Cups 2022 führte noch einmal zahlreiche Teams aus Sachsen und Thüringen zusammen, so dass es eine pure Freude war Ihnen beim kicken zuschauen zu können. Das Einzige, was wirklich fehlte, waren die zahlreichen Eltern, Fans und Zuschauer, die Ihren Teams den wichtigen Rückhalt von den Rängen hätten geben können. Bei den G-Junioren setzten sich Kickers 94 Markkleeberg I am Ende klar und hochverdient mit 3:0 gegen die bestens organisierten und begeisternd aufspielenden Seenlandkicker durch. Der Radebeuler BC konnte im kleinen Finale den Seriensieger Soccer for Kids Dresden erst im Strafstoßschiessen distanzieren.
    Beim letzten Turnier in diesem Jahr standen mit dem FC Thüringen Jena und dem ESV Lok Plauen die wirklich besten Teams dieses Turniers im Finale. Mit schnellem Umschaltspiel überrumpelten die Thüringer die Westsachsen das ein ums andere Mal und konnten so einen überraschend klaren 4:1-Erfolg und damit den Turniersieg einfahren. Dritter wurde der Senftenberger FC, der außerdem den besten Torschützen und den besten Spieler in seinen Reihen hatte.


    (30.01.22) Am vergangenen Wochenende starteten die F- und die C-Junioren mit insgesamt 40 Teams in das dritte DUBAI-Cup-Wochenende im Jahr 2022.
    Kicker aus Brandenburg, aus Berlin, aus Thüringen und aus ganz Sachsen ermittelten in 204 Turnierspielen die besten Teams und die Gewinner der Trophäen für das Allstar-Team. Mit 997 Toren haben wir zwar die 1.000 knapp verfehlt, aber im Schnitt 4,9 Tore pro Spiel zeugen von jede Menge Begeisterung. Bei den F-Junioren setzte sich am Ende hauchdünn 3:2 der Radebeuler BC gegen Post SV Dresden durch. Wesentlich eindeutiger war der Sieg von Hertha 03 Zehlendorf gegen VFC Plauen U15 im Finale der C-Junioren.

    (24.01.22): An den vergangenen zwei Wochenenden starteten die E- und die D-Junioren mit jeweils 40 Teams in den 16. CABERO Dubai-Cup 2022.
    Den über 700 Kids und ihren Trainern war die Begeisterung für „Endlich wieder Dubai-Cup“ anzumerken. Es wurde gedribbelt, getrickst und geschossen was das Zeug hielt. In insgesamt 408 Spielen wurden weit über 2500 Tore erzielt.

    Spieltagsberichte:

    Die Spielpläne der einzelnen Altersklassen sind ein bis zwei Tage vor Turnierbeginn in der Terminliste abrufbar.

    Ort: Wee Soccer Arena Dresden, Siemensstraße 9, 01257 Dresden

    Turnier-Modus:  Gespielt wird je nach Anzahl der teilnehmenden Teams in mehreren Staffeln. Danach folgen Überkreuzvergleiche. Der Sieger sowie die Zweit- und Drittplatzierten erhalten Pokale (A-G-Jun.) und Medaillen (D-G-Jun.). Der beste Spieler, der beste Torhüter und der Torschützenkönig werden ausgezeichnet. Jede Mannschaft erhält eine Urkunde.

    Spielfelder:
    2 x Kunstrasen 40×20 m ohne Bande (Herren und alle Altersklassen)
    2 x Kunstrasen 30×15 m mit Bande (B-, C-, D-, E- und F-Junioren)

    Spielstärke: 1:4, G-Junioren auf 40×20-Feld 1:5

    Schuhwerk: Es sind ausschließlich Multinocken oder Hallenschuhe zugelassen. Andere Nockenschuhe oder Schraubstollenschuhe sind verboten!!!

    Startgebühr: 45,00€ (Wir bitten um Überweisung, die genauen Kontodaten erhaltet Ihr bei Anmeldebestätigung.)

    Wir haben für Euch eine Überraschung: Unser Förderpartner „Zwölfter Mann Versicherung“ erstattet Euch bei Anmeldung zum Kooperationsmodell unter bestimmten Voraussetzungen die komplette Anmeldegebühr! Weitere Details zum Förderprogramm erhaltet Ihr in einer separaten Email bei Anmeldung.

    Versorgung:  Ganztägig zu sportlergerechten Preisen. Als Team-Mittagsangebot bieten wir Nudeln mit Tomatensoße und Käse zum Preis von 3,90€. Gilt nur im Zusammenhang mit Vorbestellungen bis spätestens 3 Tage vor Turnierstart.

    Meldeschluss: 7 Tage vor Turnierstart. Die Teams werden in Reihenfolge der Anmeldung berücksichtigt. Die Startplätze sind begrenzt, deshalb bitten wir um zeitnahe Zusage.


     

    TURNIERBESTIMMUNGEN

    Der BFC Dresden e.V. (Veranstalter) richtet in der Soccer Arena Dresden den 17. Cabero DUBAI CUP 2023 („Turnier“) aus. Die Teilnahme hieran setzt voraus, dass die teilnehmenden Vereine die nachfolgenden Bedingungen zur Kenntnis genommen und akzeptiert haben.

    Teilnahmeberechtigung
    Teilnahmeberechtigt sind Fußballvereine und Verbände, die Mitglied in ihrem nationalen Fußballbund sind. Die Vereine entsenden Mannschaften zum Turnier. Diesen Mannschaften dürfen nur Spieler angehören, die zum Zeitpunkt des Turniers Mitglied im entsendenden Verein sind und für die entsprechende Altersklasse beim dazugehörigen Verband gemeldet sind. Darüber hinaus kann der Veranstalter die Teilnahme von Vereinen aus befreundeten Verbänden zulassen.

    Aufsichtspflicht
    Jede Mannschaft muss von einer volljährigen Person begleitet werden, die ihrerseits Mitglied in dem entsendenden Verein ist. Diesen Mannschaftsleiter trifft die Aufsichtspflicht für die minderjährigen Spieler in seiner Mannschaft. Weder die Veranstalter oder Dritte, derer sich die Veranstalter zur Durchführung des Turniers bedienen, übernehmen selbst eine Aufsichtspflicht.

    Änderungen
    Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, den Ablauf des Turniers auch kurzfristig zu ändern, wenn dies aus organisatorischen Gründen erforderlich ist. Die Veranstalter werden sich dabei um eine Abstimmung mit den von einer Änderung betroffenen Vereinen oder ihren Mannschaften bemühen.

    Ausschluss
    Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, selbst oder durch Dritte, derer sie sich zur Durchführung des Turniers bedienen, einen teilnehmenden Verein, eine Mannschaft oder einen einzelnen Spieler aus wichtigem Grund, insbesondere wegen Störung des Turniers oder Missachtung des Turnierreglements, von dem Turnier auszuschließen.

    Haftungsausschluss
    Die Veranstalter und Dritte, derer sich die Veranstalter zur Durchführung des Turniers bedienen, haften dem Verein, der Mannschaft oder dem Spieler gegenüber nur im Fall grobfahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens, das zu einem Schaden führt. Für leichte Fahrlässigkeit haften weder die Veranstalter noch Dritte, derer sich die Veranstalter zur Durchführung des Turniers bedienen, sofern sie sich nicht auf Verhaltensweisen bezieht, deren Verletzung in typischer Weise eine Gefährdung von Leben, Körper oder Gesundheit eines Spielers herbeiführen kann.
    Jeder Verein ist für sein Eigentum bzw. das Eigentum der Spieler seiner Mannschaften verantwortlich. Die Veranstalter und Dritte, derer sich die Veranstalter zur Durchführung des Turniers bedienen, haften nicht für Diebstahl, Verlust oder sonstiges Abhandenkommen von Wertgegenständen während des Turniers.
    Der Nutzer verpflichtet sich, den ihm zur Nutzung übergebenen Nutzungsgegenstand pfleglich zu behandeln und vor Schaden zu bewahren. Insbesondere werden alle Teilnehmer zu einem sparsamen Umgang mit Strom, Wasser und Gas (Heizung) angehalten.
    Alle Turnierteilnehmer werden auch besonders auf die Einhaltung der Parkordnung hingewiesen.

    Allgemeine Hinweise
    Die am Turnier teilnehmenden Vereine, deren Mannschaften, Spieler, Betreuer und Fans verpflichten sich, allen Weisungen der Veranstalter und Dritter, derer sich die Veranstalter zur Durchführung des Turniers bedienen, Folge.

    TURNIERREGELN

    1. Die Turniere werden nach den Regeln des Sächsischen Fußballverbandes ausgetragen.
    2. Alle Spiele werden von ausgebildeten Schiedsrichtern geleitet. Die Entscheidungen der Schiedsrichter sind verbindlich.
    3. Der Mannschaftsleiter eines jeden Teams liefert vor Beginn des Turniers seine Meldeliste mit allen eventuell zum Einsatz kommenden Spielern bei der Turnierleitung ab. Nachmeldungen nach dem ersten Spiel sind nicht mehr möglich.
    4. Die Spieldauer beträgt je nach Altersklasse und Teilnehmerzahl zwischen 8 und 12 Minuten.
    5. Wenn vor Spielbeginn der Schiedsrichter wegen ähnlicher Farbe der Trikots auf einen Wechsel der Trikots besteht, muss die erstgenannte Mannschaft mit Ersatztrikots spielen.
    6. Die erstgenannte Mannschaft eines jeden Spieles hat Anstoß.
    7. Pro Team sind maximal 14 Spieler spielberechtigt. Das Auswechseln von Spielern darf nur im Bereich der Auswechselbänke erfolgen. „Fliegender Wechsel“ und Wiedereintritt sind gestattet. Das Betreten oder Verlassen des Spielfeldes an einer anderen Stelle als im Bereich der Auswechselbänke, ist als falscher Spielerwechsel anzusehen und wird mit einem indirekten Freistoß für die gegnerische Mannschaft geahndet.
    8. Der Schiedsrichter kann folgende persönliche Strafen gegen Spieler aussprechen:
      – Gelbe Karte: Verwarnung
      – Platzverweis auf Zeit: Zweiminutenstrafe
      – Rote Karte: Endgültiger Feldverweis und Ausschluss für das gesamte Turnier
    9. Wenn eine Mannschaft ohne wichtigen Grund nicht rechtzeitig oder gar nicht zum Turnierspiel antritt, wird das jeweilige Spiel für die betreffende Mannschaft mit 0 Punkten und 0:2 Toren gewertet. Wird das Spiel durch Verschulden einer der beiden beteiligten Vereine abgebrochen, so erhält die Mannschaft des schuldigen Vereines keine Punkte aus dem Spiel. Dem Gegner wird das Spiel bei einem Unentschieden oder einem für Ihn negativen Spielstand mit 3 Punkten und 2:0 Toren gewertet. Ist das bis zum Abbruch erzielte Torverhältnis für ihn günstiger, so ist dieses zu werten. Wird das Spiel durch Verschulden beider beteiligter Vereine abgebrochen, so erhält keine Mannschaft die Punkte zugesprochen. Das Spiel wird für beide Mannschaften mit 0 Punkten und 0:2 Punkten gewertet.
    10. Falls 2 oder mehrere Mannschaften in ihrer Gruppe nach Abschluss der Spiele punktgleich sind, entscheidet
      – Erstens die Tordifferenz,
      – Zweitens die Anzahl der geschossenen Tore,
      – Drittens das Spiel gegeneinander.
      Falls dadurch keine Entscheidung gefallen ist, erfolgt ein Strafstoßschiessen.
    11. Platzierungsspiele: Falls die Spiele unentschieden ausgehen, entscheidet ein Strafstoßschiessen.
    12. Über die nicht in den Turnierregeln vorgesehenen Ereignisse entscheidet die Turnierleitung.

    Der Turnierveranstalter haftet nicht für Sachbeschädigungen bzw. das Abhandenkommen von Besitztümern der Teilnehmer.


     

    ZUR GESCHICHTE

    Warum heißt der Dubai-Cup eigentlich Dubai-Cup?

    Der Name Dubai-Cup besteht seit der ersten Turnierserie für Nachwuchsmannschaften in der Soccer Arena Dresden im Jahre 2006. Damals hatten wir einen Sponsor mit dem etwas sperrigen Namen „Dubai 1000 Hotelfonds“ gewonnen, dessen Geschäft darin bestand, Hotelanteile in Dubai zu verkaufen. Da uns der Sponsor mit einer sehr stattlichen Summen unterstützte, wollten wir ihn im Turniernamen mit berücksichtigen. Da aber z.B. „Dubai 1000 Hotelfonds – Cup“ genau so wenig gut klang wie „Fußballturnier powert by Dubai 1000 Hotelfonds“, haben wir uns für eine ganz einfache Variante, nämlich „Dubai-Cup“ entschieden. Die Fond-Gesellschaft hat uns nur in diesem ersten Jahr unterstützt und sie hatte zumindest 2008 große finanzielle Probleme (was auf keinen Fall mit dem Sponsoring für uns zu tun hatte). Den Namen haben wir aber einfach beibehalten, weil er zumindest interessant klingt. Wir wissen, dass einige Teilnehmer denken, bei uns gibt es Dubai-Reisen zu gewinnen. Aber das liegt weder in unserem Budget, noch ist so etwas Sinn und Zweck der Sache, da insbesondere im Nachwuchs letztendlich immer der Sport und der faire Wettstreit untereinander im Vordergrund stehen sollten.