Fußball Rahmenspielplan Mai bis September 2016

Das Erste Drittel des Jahres 2016 ist schon fast vorüber und der Ball rollt weiter durch die internationalen Stadien. Wenn du noch immer im winterlichen Tiefschlaf von 2015 bist, sind hier die Highlights von 2016, die dich wach rütteln werden!

Termine der deutschen Nationalmannschaft:

Wir starten mit einem Paukenschlag! Die Europameisterschaft 2016 in Frankreich steht vor der Tür. Die ersten vorbereitenden Freundschaftsspiele gegen England (2:3) und Italien (4:1) sind bereits mit durchwachsenden Ergebnissen gelaufen. Jedoch sind Ende Mai bzw. Anfang Juni bereits zwei weitere Freundschaftsspiele geplant. So kann die EM in Frankreich kommen! Unsere Gegner in unserer EM-Vorrundengruppe sind Polen, Ukraine und Nordirland.

Nach der Europameisterschaft gibt es jedoch keine Verschnaufpause für unsere Jungs. Denn die Qualifizierungsspiele für die nächste Weltmeisterschaft 2018 stehen dieses Jahr auch auf dem Plan!

EM-Endrunde in Frankreich

  • 12. Juni: Deutschland vs. Ukraine Lille, 21.00 Uhr
  • 16. Juni: Deutschland vs. Polen St. Denis, 21.00 Uhr
  • 21. Juni: Deutschland vs. Nordirland Paris, 18.00 Uhr

 

Weltmeisterschaft 2018-Qualifikation:

Zwei Jahre sind wir nun schon Weltmeister und bald gilt es unseren Titel zu verteidigen! Dieses Jahr legen wir dafür den ersten Stein, indem wir uns ab September für die WM qualifizieren werden.

  • 4. September: Norwegen vs. Deutschland
  • 8. Oktober: Deutschland vs. Tschechien
  • 11. Oktober: Deutschland vs. Nordirland
  • 11. November: San Marino vs. Deutschland

 

Champions League:

Während die Tour der DFB-Elf noch gar nicht so richtig losgegangen ist, steht die Champions League kurz vor einer Entscheidung. Im bevorstehenden Halbfinale stehen sich mittlerweile nur noch Manchester City, Real Madrid, Atlético Madrid sowie FC Bayern gegenüber.

  • 26. April: Man City vs. Real Madrid 20:45 Uhr
  • 27. April: Atlético Madrid vs. FC Bayern 20:45 Uhr
  • 3. Mai: FC Bayern vs. Atlético Madrid 20:45 Uhr
  • 4. Mai: Real Madrid vs. Man City 20:45 Uhr

Das Finale in Mailand ist für den 28. Mai zur gewohnten Zeit um 20:45 Uhr geplant.

 

Europa League:

Auch in der Eurpoa Leaque stehen wir bereits vor dem Halbfinale! Hier stehen sich Villarreal, Liverpool, Donezk und Sevilla gegenüber.

  • 28. April: Villarreal vs. Liverpool 21:05 Uhr
  • 28. Apri:l Donezk vs. Sevilla 21:05 Uhr
  • 5. Mai: Sevilla vs. Donezk 21:05 Uhr
  • 5. Mai: Liverpool vs. Villarreal 21:05 Uhr

Die Entscheidung in der Europa League ist für den 18. Mai um 20:45 Uhr anberaumt.

 

UEFA Super Cup:

Der UEFA Supercup wir dieses Jahr im August in Trondheim ausgetragen. Wer das Rennen dieses Jahr machen wird wird sich zeigen.

 

Bundesliga:

Die Männer-Bundesliga kickt bereits seit dem 22. Januar wieder erfolgreich vor sich her. Das Ende der Saison 2015/16 ist am 14. Mai 2016. Auch die Zweite Liga ist mittlerweile wieder in voller Fahrt! Sie hat ihren letzten Spieltag am 15. Mai. Relegationsspiele sind für Ende Mai angesetzt.

Die Saison 2016/17 beginnt in der Bundesliga am 26. August. Die Zweite Liga startet bereits wieder ab dem 5. August. Nach dem 17. Zweitliga-Spieltag vom 16. bis 19. Dezember beziehungsweise dem 16. Bundesliga-Spieltag am 20. und 21. Dezember beginnt für beide wieder die Winterpause.

 

DFB Pokal:

Parallel zu Bundesliga laufen natürlich wieder die DFB Pokal Spiele.

  • 9./10. Februar: Viertelfinale
  • 19./20. April: Halbfinale
  • 21. Mai: Finale

Die Pokalsaison 2016/17

  • 19. bis 22. August: Erste Hauptrunde
  • 25./26. Oktober: Zweite Hauptrunde
  • 7./8. Februar 2017: Achtelfinale

 

DFL Supercup:

Last but not least: Der DFL Supercup findet am 13. August 2016 statt.

 

Fazit:

Wir haben ein spannende Monate mit der EM in Frankreich in Reichweite. Wir hoffen auf die Bayern in der Championsleague und starten im August mit der 1. & 2. Bundesliga. Mit dabei die SG Dynamo Dresden.

16. PunktUm Cup der Lebenshilfe Dresden e.V.

Dynamo Torjäger Pascal Testroet überreicht Trikots beim 16. PunktUm Cup der Lebenshilfe Dresden e.V.

Die Freude war groß, als „Paco“ dem Fußballteam der Lebenshilfe Dresden e.V. einen neuen Trikotsatz überreichte.

Der Torjäger hatte im September 2015 den „Volltreffer der Woche“ gelandet und als Empfänger der gewonnenen Trikots die Mannschaft der Lebenshilfe Dresden e.V. ausgewählt.  Testroet: „Menschen mit Behinderung zu unterstützen, finde ich wichtig.  Schön, dass ich den Fußballern der Lebenshilfe mit den Trikots eine Freude machen kann.“

Die Übergabe war einer der Höhepunkte des diesjährigen PunktUm Cups, dem Hallenfußballturnier für Sportler mit Behinderung. 16 Mannschaften aus Behindertenwerkstätten in ganz Deutschland waren angereist, um den begehrten Pokal zu erringen.

Rica Wittig vom Landessportbund Sachsen überreichte in der Spielpause die Siegerurkunde des Vereinswettbewerbs „Chancengleichheit durch Sport“ Die Lebenshilfe Dresden e.V. hatte in der Kategorie „Gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung“ den 1. Platz belegt und einen Preis von 1.000 € erhalten.

Die Veranstaltung fand dieses Jahr zum 16. Mal statt. Der PunktUm Cup ist das größte Hallenfußballturnier in Sachsen. Die weiteste Anreise hatten die Spieler aus Stralsund.

Das Finale bestritten BWB Berlin und das Team der Diakonie Niederlungwitz. Beide Mannschaften standen sich schon im vergangenen Jahr im Finale gegenüber.  Diesmal konnten sich die Berliner revanchieren und den Pokal mit nach Hause nehmen. Die beiden Teams der Lebenshilfe Dresden e.V. belegten die Plätze 7 und 9. Zur Siegerehrung bekamen alle Teams und Spieler eine Medaille und Urkunde vom Ex- Bundesliga-Profi und ehemaligem Dynamo-Spieler Maik Wagefeld überreicht. Das Siegerteam und die beiden Platzierten freuten sich über einen Fanschal  der SG Dynamo Dresden mit allen Unterschriften der aktuellen Mannschaft. Die Veranstaltung wurde vom Freistaat Sachsen und dem Sächsischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband e. V. unterstützt.

 

Ex-Dynamo Thomas Hübener im Interview

Hallo Thomas! Schön, dass du die Zeit für uns gefunden hast. Wir freuen uns, diesmal einen Spieler aus der jüngeren Vergangenheit im Interview zu haben. Also, lass uns keine Zeit vergeuden und gleich mit direkten Fragen anfangen.

Cottbus oder Dynamo?

Energie Cottbus ist mein aktueller Verein, wir sind gerade in einer schwierigen Situation. Diese kenne ich bereits aus Dresden, wo wir ja auch zwei Jahre hintereinander zur Winterpause in der Abstiegsregion waren. Ich fühle mich wohl hier in Cottbus und glaube auch, dass wir das schaffen.

An Dresden habe ich aber sicherlich die schönsten Erinnerungen meiner Karriere. Dort bin ich zum Kapitän aufgestiegen und meine beiden Kinder wurden dort geboren! Ich hatte dort vier wundervolle Jahre.

Dein aktueller Vertrag in Cottbus läuft 2016 aus. Hast du schon weitere Pläne für die Zukunft?

Aktuell konzentriere ich mich nur auf die Mission Klassenerhalt. Im Sommer werden wir sehen, wie es bei mir weitergeht. Klar ist aber, dass ich noch 2-3 Jahre spielen möchte.

Wie sieht deine generelle Ausrichtung nach der Karriere aus? Willst du im Osten bleiben, fußballspezifisch arbeiten oder etwas ganz Neues angehen?

Meine Familie lebt in Leverkusen und deshalb wird es mich später auch wieder in diese Region ziehen. Was genau ich da später mache. muss man abwarten. Ich könnte mir vorstellen, im Fußballgeschäft zu bleiben. Sollte sich da nichts ergeben, wird sich eine andere Tür öffnen. Ich bin da ganz entspannt.

Was sagst du zur OST-Dritten Liga?

Ein Ost-Derby jagt das Nächste. Dieses Jahr ist es wirklich heftig. So viele Ost-Vereine tummeln sich in der einer Liga. Durch die enormen Zuschauerzahlen ist das für die Dritte Liga sicherlich nicht verkehrt, für den Ost-Fußball aber nicht ganz so gut. Hoffen wir mal, dass einige Ost-Vereine wieder aufsteigen und sich langfristig in der Zweiten Liga behaupten können.

Als ehemaliger Dynamo Profi: Bist du traurig, aktuell nicht dabei zu sein?

Ich habe einen riesigen Respekt vor der Arbeit, die die Jungs von Dynamo da abliefern. Sie spielen einen mitreißenden Offensiv-Fußball und ich gönne es ihnen, wenn sie am Ende aufsteigen. Ich weiß selbst, wie schön es ist aufzusteigen. Und gerade bei Dynamo ist das sehr intensiv!

Was war deine schönste Station als Fußballer und welchen Schritt hättest du dir gern erspart?

Bei jedem Verein habe ich etwas gelernt, egal wie schwierig die Situation war. Von daher bin ich froh, dass ich bei diesen Vereinen spielen durfte. Wie bereits erwähnt war für mich wohl die schönste Zeit die in Dresden. Allein durch die Geburt meiner Kinder ist Dresden etwas ganz Besonderes für mich geworden.

Kurzer Satz zum Hallenfußball in der Sachsenwerk Arena – warum sollte man hier kicken?

Wir haben ja früher hin und wieder dort trainiert und ich finde es großartig. Kleinfeld-Fußball macht richtig Spaß – vor allem in der Sachsenwerk Arena. Die Leute und die Bedingungen dort sind einfach sensationell!

Letzte Frage: Wer gewinnt die Champions League und wer steigt aus der 3. Liga direkt in die 2. auf?

Ich glaube der Sieger aus dem Duell Arsenal – Barcelona wird am Ende auch die Champions League gewinnen. Wobei ich da Barcelona noch einen Tick weiter vorne sehe.

Ich glaube und wünsche es Dynamo, dass sie den direkten Aufstieg schaffen. Wer dann Zweiter und Dritter wird, muss man abwarten. Es sind noch 13 Spiele und alles ist in dieser Liga möglich. Das haben wir selber damals bei unserem Aufstieg gesehen. Da können Mannschaften oben sein, die jetzt noch gar keiner so richtig auf dem Zettel hat.

 

Vielen Dank für das Interview und bis bald in der Sachsenwerk Arena!

 

Winterferien Camp 2016 in der Sachsenwerk Arena

Wie auch in den letzten Jahren, fand 2016 das Winterferien Fußball Camp in der Sachsenwerk Arena statt. Neben zahlreichen Trainingseinheiten, wo besonders Wert auf Koordination, Fußballtechnik und Spielfreude gelegt wurde, konnten wir dieses Jahr einen DFB-Test mit einfließen lassen. Die Vorgaben dazu erteilt der Deutsche Fußball Bund und folgende Inhalte wurden getestet.

  • Sprint mit Lichtschranke
  • Slalom mit Ball zur Ermittlung der Wendigkeit
  • Speed Goal zum Erfassen der Schussstärke
  • Torwand schießen

Außerdem wurde eine kleine Champions League ausgespielt und das erfolgreichste Team war (wie könnte es anders sein) die SG Dynamo Dresden vor Real Madrid und Paris Saint Germain.

Ein absolutes Highlight, war der Besuch von Marvin Stefaniak und Fabian Holthaus. Beide Spieler der aktuellen Dynamo Mannschaft, welche den Kindern Rede und Antwort gegeben haben und sich für keine Unterschrift zu schade waren.

Es hat uns wie jedes Jahr unheimlich viel Spaß gemacht, alle Kinder waren super drauf und haben hoffentlich etwas für die Zukunft mitgenommen. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Camp!

Beste Grüße

„Schulle“, Anja & Niki!